. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Kategorie: Gesellschaft RSS-Feed für diese Kategorie

Zeit für Bier nehmen

Zeit für Bier nehmen

Besucher am 2. Basler Biermarkt auf dem Vogesenplatz standen vor der Qual der Wahl: Basels Klein- und Mikrobrauer hatten eine ganze Palette ihres Biersortiments angeboten. Von Martin Pütter Vorweg ein Tipp für alle, die kommendes Jahr den Basler Biermarkt am letzten Samstag im August besuchen wollen: Früh erscheinen. Von 16.00 bis 22.00 Uhr (offiziell) hatten Basels Klein- und Mikrobrauereien eine Auswahl ihrer Biere angeboten. Wer da nur ein, zwei Stunden an den Ständen am Vogesenplatz vor dem Bahnhof St. Johann vorbeischauen wollte, verpasste vieles und konnte auch nur einen Bruchteil des Angebots probieren. Und wer gar fernblieb, verpasste sogar ein

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  31/08/2014 Gesellschaft, ohne Kategorie

Anstossen mit Basler Bier

Anstossen mit Basler Bier

Bier hat sich definitiv vom reinen Durstlöscher zu einem Genussmittel entwickelt. In der Region ist eine grosse Vielfalt an Kleinbrauereien entstanden, welche mit viel Kreativität und Experimentierlust neue Biersorten brauen. Zwölf dieser regionalen Brauereien werden am 2. Basler Biermarkt auf dem Vogesenplatz im St. Johann ihre Schätze präsentieren – diesen Samstag, 30. August, von 16 bis 22 Uhr. Der Markt bietet den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, einen Ausschnitt aus der grossen und ständig wachsenden Vielfalt an regionalen Biersorten zu probieren. Über dreissig verschiedene Biere werden angeboten. Und natürlich ist am Biermarkt auch ein breites Angebot an Verpflegung erhältlich: von

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  27/08/2014 Gesellschaft, ohne Kategorie

Des Bardens Geburtstag feiern

Des Bardens Geburtstag feiern

Das Englische Seminar der Universität Basel bietet eine Gelegenheit, William Shakespeares 450. Geburtstag zu feiern, mit seiner Komödie «Was Ihr wollt» (Originaltitel: Twelfth Night). Von Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter Zur Feier des 450. Geburtstags von William Shakespeare führt Upstart Entertainment Werke des Barden mit Unterstützung des Englischen Seminars der Universität Basel auf. Im August und September steht die Komödie «Was Ihr wollt» (Originaltitel Twelfth Night or What You Will Have) auf dem Programm. Viele betrachten William Shakespeare als englischen Nationaldichter und Meisterdramatiker. Angeblich geboren wurde der Barde, wie er auch genannt wird, im englischen Stratford-upon-Avon am 23.

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  10/08/2014 Gesellschaft

«Der Schuss, den die Welt hörte»

«Der Schuss, den die Welt hörte»

Von Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter Dieser Beitrag zum Ersten Weltkrieg setzt das Thema des Artikels fort, der in der Printausgabe des The Basel Journal (No 14, 2014) erschien. Der obenstehende Satz tauchte erstmals auf im Zusammenhang mit dem Beginn des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges (1775), im Gedicht «Concord Hymn» von Ralph Waldo Emerson: «An der rauen Brücke über den Fluten wehte ihre Fahne im Hauch des Aprilwinds, Wo einst bedrängte Bauern standen Und feuerten den Schuss, den die Welt hörte.» Der zweite Bezug auf diesen Satz hängt mit dem 28 Juni 1914 zusammen, als der habsburgische Erzherzog Franz Ferdinand

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  02/08/2014 Gesellschaft

Fondation Beyeler – die Wurzeln und der Wandel

Fondation Beyeler – die Wurzeln und der Wandel

Vorwärts schreiten, aber immer mit einem Blick zurück – das ist die Philosophie der Fondation Beyeler unter der Führung von Sam Keller. Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter, Bild Front: Ernst Beyeler mit Sam Keller (l.) Die Stadt Basel – und vor allem ihre Kunstszene – verdankt Ernst Beyeler viel. Viele betrachten ihn als grössten Kunsthändler nach dem Zweiten Weltkrieg, unter seinen Freunden waren Künstler wie Picasso, Cezanne, Monet, Giacometti, Lichtenstein, und er liess durch den bekannten italienischen Architekten Renzo Piano das Gebäude in Riehen entwerfen, welches seine berühmte Sammlung beherbergt. Die Wurzeln Geboren in Basel 1921, studierte er

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  21/05/2014 Gesellschaft

Fondation Beyeler – roots and metamorphosis

Fondation Beyeler – roots and metamorphosis

Moving forward while holding on to the past – that is the philosophy of the Fondation Beyeler under the leadership of Sam Keller. By Shirley L. Kearney, Picture shows Ernst Beyeler and Sam Keller (l.) The city of Basel and its arts scene in particular owe a lot to Ernst Beyeler. Many regard him as the greatest art-dealer of the post-second world war era. He befriended artists such as Picasso, Cezanne, Monet, Giacometti, Bacon and Lichtenstein; and he had celebrated Italian architect Renzo Piano design a home for his famous collection of modern art in Riehen, just outside Basel. Roots

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  21/05/2014 Gesellschaft, Society, Uncategorized

Vereinigte Feinde im Rathaus

Vereinigte Feinde im Rathaus

Von Stéphanie Erni, Englisch von Martin Pütter Foto Startseite: Juri Weiss «United Enemies» (Vereinigte Feinde) heissen die beiden vier Meter hohen und je mindestens zwei Tonnen schweren Werke des deutschen Künstlers Thomas Schütte, die bis zum 5. August im Hof des Basler Rathauses stehen und somit öffentlich zugänglich sind, dies anlässlich des 500-Jahre-Jubiläums des Rathauses. Zuvor standen die finsteren Gestalten in der Fondation Beyeler (The Basel Journal hat über die Ausstellung berichtet). Sie mussten mit einem Spezialkran über die Marktplatz-seitige Rathausfront in den Hof gehievt werden.  

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  01/05/2014 Gesellschaft

Zurück zum Markt in der Markthalle

Zurück zum Markt in der Markthalle

Einst eine der grössten Kuppelgebäude der Welt, hat die Markthalle beträchtliche Änderungen über sich ergehen lassen. Von Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter Jahrzehntelang war sie unterbewertet, während sie auf ihre Wiederauferstehung wartete, aber die Geduld zahlte sich aus. Die Markthalle an der Viaduktstrasse 10, zwischen Bahnhof SBB und Zoo, erfüllt wieder ihren eigentlichen Zweck als Markt. Seit Oktober 2013 können Besucher authentische Speisen unter der geräumigen Kuppel geniessen, in einer sowohl ruhigen als auch abenteuerlichen Atmosphäre. Ein breites Angebot an internationalen Speisen, sorgfältig mit frischen Zutaten zubereitet, passt ideal in das historische Gebäude. Und seit neustem verkauft «zweitesDesign»

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  06/04/2014 Gesellschaft, ohne Kategorie

Fasnachts-Nostalgie aus New York

Fasnachts-Nostalgie aus New York

1981 haben sie zum ersten Mal an der Basler Fasnacht mitgemacht: die Trommel- und Pfeiferclique «Nej Yorgg Bebbi». 22 Jahre lang pilgerten die Expat-Schweizer für die Fasnacht in ihre Heimatstadt. 2005 zum letzten Mal. Die «Nej Yorgg Bebbi» Clique existiert nicht mehr. Ihre ehemaligen Mitglieder sind aber immer noch an der Fasnacht anzutreffen. Auch dieses Jahr. Von Stéphanie Erni, Englisch von Nigel Hulbert und Martin Pütter Begonnen hat alles 1979, mit einem Basler namens Peter Oberhänsli im Schweizer Konsulat in New York. Er stellte sich vor, dass die vielen Expat-Basler, die in dieser Zeit in und um «Big Apple» herum

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  06/03/2014 Gesellschaft, ohne Kategorie

Welch ein Willkommen

Welch ein Willkommen

Expats seien schuld daran, dass in Basel die Anzahl Autos gestiegen sei, urteilen Basels Stadtentwickler. Die Verwaltung hat von der Bevölkerung den Auftrag erhalten, den Strassenverkehr zu reduzieren. Nun scheinen die Verantwortlichen Sündenböcke zu suchen. Kommentar von Martin Pütter Manchmal scheint es von Vorteil zu sein, dass Neuankömmlinge mit englischer Muttersprache erhebliche Mühe haben, die deutsche Sprache zu lernen oder zu verstehen. Somit bleibt ihnen der Willkommensgruss erspart, den die Stadt Basel diese Woche herausliess und der von der Basler Zeitung eifrig aufgenommen wurde. Unter den Schlagzeilen «Basler lieben Autos» (Titelseite) und «Mehr Autos auf Basels Strassen» (im Bund Stadt.Land.Region)

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  24/01/2014 Gesellschaft, ohne Kategorie
Seiten:«12345»