. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Kategorie: Kultur RSS-Feed für diese Kategorie

Universale Werte, gezeigt von Shakespeares Frauen

Universale Werte, gezeigt von Shakespeares Frauen

Katharina von Aragon, Lady Macbeth, Ophelia, Titania und andere Frauen in Shakespeares Stücken überschreiten politische, soziale und geographische Grenzen, wie das „Theatre of Eternal Values“ am 25. Februar zeigt. Von Shirley L. Kearney Basel ist ein Zentrum für Kultur und Musik, mit Angeboten für jeden Geschmack. Das zeigt sich an allen Ecken und Enden der Stadt, wo Plakate Anlässe ankündigen. Andere Medien, wie etwa Online-Links und Nachrichtenübertragungen in Trams und Bussen, überfluten uns. Aber eine Gruppe überschreitet Grenzen: „The Theatre of Eternal Values“ (Theater der ewigen Werte – TEV) ist eine internationale, 1996 von Künstlern und Profis gegründete Theatertruppe, die

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  12/02/2016 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

“Morgestraich, vorwäärts marsch”

“Morgestraich, vorwäärts marsch”

Die Basler Fasnacht, Ausgabe 2016, steht kurz bevor. Was erlaubt ist, was zu vermeiden ist, fasst www.basel.com kurz, knapp und prägnant zusammen. Besser als das kann’s The Basel Journal auch nicht – darum versuchen wir’s auch gar nicht. https://www.basel.com/de/portrait/dos-don%E2%80%99ts (Foto: Wikipedia)

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  11/02/2016 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Antiker Luxus und ein ungelöstes Rätsel

Das Antikenmuseum Basel zeigt in einer Sonderausstellung die Überreste eines Schiffes, das bei Antikythera in der Nähe Kretas gesunken war. Es hatte neben den im antiken Rom beliebten Marmorstatuen, Schmuck und kunstvoll verzierte Vasen auch einen Bronze-Würfel geladen, der noch heute Rätsel aufgibt. Von Isabelle Wanner Der sogenannte Mechanismus von Antikythera ist die Hauptattraktion der Sonderausstellung in Basels Antikenmuseum ist. Es handelt sich um einen bronzenen Würfel, bestehend aus mehreren übereinander liegenden Zahnrädern, der die Bewegungen von Mond und Sonne berechnen konnte und wohl als eine Art Kalender genutzt wurde. Doch der Forschung gibt er weiterhin Rätsel auf – denn

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  20/10/2015 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Verschwindende Strukturen

Verschwindende Strukturen

Der neue Roche-Turm und die Abstimmung um die Wettsteinbrücke 1990 sind Beispiele, dass Strukturen in Basel immer schon für Diskussionen sorgten. Nun hält die Galerie Katapult eine Ausstellung über Strukturen – die alles andere als permanent erscheinen. Von Avner Pinchover Der Name der Ausstellung, „Estructuras“ (Strukturen), mag verwirrend sein. Die Werke von kolumbianischer Künstler scheinen sich auf den ersten Blick nicht an das Thema zu halten. Alejandro Tobón, Camilo Álvarez, Hernán Marín, José F. Muñoz und Meloquez, die zu Beginn dieses Jahres ihre Reise in die Schweiz mit einer Auktion ihrer Werke finanzierten, scheinen sich eher mit Motiven wie Verschwinden,

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  16/10/2015 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Kunst aus Kunst und Medien

Vorausgegangene Bilder in neuem Kontext – das zeigt die Ausstellung „Von Bildern. Strategien der Aneignung“ im Museum für Gegenwartskunst Basel (MGK). Von Isabelle Wanner Die Arbeiten von Künstlern wie John Baldessari, Harun Farocki, Hilary Lloyd und Cindy Sherman folgen alle dem gleichen Konzept: Sie nehmen sich etwas von anderen Bildern und setzen es in einen neuen Kontext. Dies zeigt im Moment das Museum für Gegenwartskunst (MGK) Basel mit der Ausstellung „Von Bildern. Strategien der Aneignung“, kuratiert von Søren Grammel. Den Künstlern dienen Museen, die Populärkultur oder die Massenmedien als Ausgangspunkt, um Neues zu generieren. Die Werke erzählen somit von den

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  08/10/2015 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Von Garage zu Gallerie, von Müll zu Kunst und Zerstörung

Von Garage zu Gallerie, von Müll zu Kunst und Zerstörung

Bernhard Luginbühl († 2011) war überlebensgross, seine Werke oft wuchtig – einige werden nun in einer früheren Garage zu sehen sein. Von Shirley L. Kearney (übersetzt von Martin Pütter) Der spitzbübisch skurrile und doch ernsthafte Bernhard Luginbühl (1929 – 2011) würden wohl lachen, wenn er an die bevorstehende Ausstellung dächte, die im 850 m2 grossen von-Bartha-Gebäude stattfindet (4. September – 24. Oktober): eine ehemalige Garage am Kannenfelplatz 6. Die Benzinpumpen davor funktionieren immer noch – innen kommt grosse Kunst voll zur Geltung, die sie verdient. Von Bartha wurde 1970 eröffnet durch Margareta und Miklos von Bartha, bis heute fest ausgerichtet auf

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  26/08/2015 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Crème de la Crème und schräge Vögel

Crème de la Crème und schräge Vögel

Die „Art Basel“, eine der wichtigsten Kunstmessen der Welt, gehört zur Stadt wie der FC Basel und das Münster, bringt die „Crème de la Crème“ der zeitgenössischen Kunst ans Rheinknie, und ist bei Expats und Einheimischen wohl so beliebt wie die Fasnacht. Kommentar von Martin Pütter Einige Wissenschaftler wissen immer, wann wieder die Art Basel stattfindet – auch wenn sie sich für Kunst keineswegs interessieren. Wenn sie den Kläranlagen Wasserproben entnehmen, weisen diese dann immer erhöhte Werte an Rückständen von Kokain auf, aber auch anderer Drogen. Die „Olympiade der Kunstwelt“, wie die britische Tageszeitung Daily Telegraph diese Messe einmal beschrieb,

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  18/06/2015 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Gauguin – der Kurtz der Kunst

Von Dan Jones, Deutsch Martin Pütter Wer die enorm populäre Gauguin-Ausstellung in der Fondation Beyeler in Riehen besuchen möchte, sollte sich beeilen: Sie endet am 28. Juni. Auch etliche Wochen seit der Eröffnung ist die Gauguin-Ausstellung in der Fondation Beyeler in Riehen immer noch sehr populär. Eine enorme Zahl Besucher legen sich Kopfhörer an und helfen anderen im Umgang damit (Ehegatte, Ehefrau, Söhne, usw.), während sie warten, in den ersten Raum zu können. An einem gemütlich verbrachten Sonntag bin ich – im übertragenen Sinn – mit dem Boot den Fluss hoch zur Fondation Beyler, um einzutauchen in die Welt Paul

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  27/05/2015 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Auf der Schwelle zur kostenlosen Kunst

Auf der Schwelle zur kostenlosen Kunst

Von Dan Jones, Deutsch Martin Pütter Die Kunstagentur frontofbicycle, zusammen mit der Galerie Katapult, fördert Künstler, die sich in der Szene etablieren wollen, mit einer Ausstellung. Ernest Hemingway fastete kurz, bevor er Kunstausstellungen ging – seine Begründung: Ein leerer Magen sei gleichzusetzen mit geistiger Klarheit und so mit einer vertieften Würdigung der Gemälde. Er mochte besonders die Werke aufstrebender Künstler in der Boheme des Paris in den 20er Jahren und die gemeinnützigen Ausstellungen, welche ihre Werke förderten. Vielleicht identifizierte er sich mit diesen Künstlern: Sie versuchten, ihren eigenen Stil vor dem mächtigen Hintergrund des Modernismus zu schaffen, während er zur

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  14/04/2015 Kultur, ohne Kategorie

Auf den Spuren der Vergangenheit

Auf den Spuren der Vergangenheit

Von Jan Hawley, Deutsch von Martin Pütter, Foto: Benedikt Wyss/Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt Der St. Johanns-Park war nicht immer so lieblich grün wie heute. Wer kürzlich in der Nähe des St. Johanns-Parks war, wird vielleicht gemerkt haben, dass ein Teil abgesperrt ist. Arbeiter mit Helm, Kelle und Klemmbrett haben sich hier, wo Einheimische sich sonst entspannen und die Aussicht auf den Rhein geniessen, an die Arbeit gemacht. Der Grund für die Arbeiten: Die Vergangenheit des Parks soll ans Tageslicht gebracht werden. Vom 14. bis Mitte 19. Jahrhundert war das Parkgelände, welches sich damals ausserhalb der Stadtgrenzen befand, Ackerland. 1845 entschieden die

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  13/04/2015 Kultur, ohne Kategorie
Seiten:«12345»