. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Kategorie: ohne Kategorie RSS-Feed für diese Kategorie

Sie kamen, sie ruderten, sie gewannen

Sie kamen, sie ruderten, sie gewannen

Bei seiner ersten Teilnahme an Basel Head schickte der Deutschland-Achter eine Herausforderung an all die Spitzennationen, die bisher dieser einmaligen Ruderregatta ferngeblieben sind. Von Martin Pütter Schon kurz nach dem Start schliesst der Deutschland-Achter (weisse Trikots) nah auf zum Vorjahressieger, dem Schweizer Leichtgewichts-Achter (unter der Brücke).  Bild Basel Head/zVg Die Zahlen sind beeindruckend, 37 Sekunden Vorsprung auf das zweitklassierte Boot, und den bisherigen Streckenrekord gleich um über elf Sekunden verbessert – der Deutschland-Achter wurde seiner Favoritenrolle an der siebten Austragung von Basel Head klar gerecht. Für die 6.4 km lange Strecke, mit der Wende unterhalb des Kraftwerks Birsfelden, brauchte er

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  21/11/2016 ohne Kategorie, Sport, Uncategorized

Ehre für Basel Head

Ehre für Basel Head

Ein neuer Teilnehmerrekord, ein zusätzlicher Wettbewerb, und ein fast schon legendäres Boot zum ersten Mal dabei – die siebte Austragung der Ruderregatta „Basel Head“ auf dem Rhein wartet mit Superlativen auf. Von Martin Pütter Über Fussball hatte der ehemalige englische Internationale Gary Lineker mal gesagt: „ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen die Deutschen.“ Das hätte er auch leicht abgewandelt über Rudern sagen können. An jedem internationalen Achterrennen gehört das Deutschland-Boot seit den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts zu den Favoriten – sofern es denn teilnimmt. Dieses Jahr an den Olympischen

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  17/11/2016 ohne Kategorie, Sport, Uncategorized

US-Präsidentschaftswahl strahlt auch nach Basel aus

US-Präsidentschaftswahl strahlt auch nach Basel aus

Die USA bereiten sich vor, ihren nächsten Präsidenten zu wählen, den 44. im Amt seit 1789. Es fanden bereits drei hitzige und umstrittene TV-Debatten statt, wochenlange Schlammschlachten und endlose Medienberichterstattung. Der Ausgang des wohl umstrittensten Wahlkampf der US-Geschichte ist offen. Von Lya Pfäffli 26‘672 US-Amerikaner waren 2013 in der Schweiz registriert, knapp neun Prozent davon in Basel-Stadt und Baselland – und trotz mehrerer tausend Kilometer zu ihrer Heimat sind sie vom Präsidentschafts-Wahlkampf betroffen. Denn egal wie lange sie schon fern der Heimat sind, sie dürfen immer noch ihre Stimme abgeben. „Dieser Wahlkampf war eine Schande für das politische System der

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  26/10/2016 Gesellschaft, ohne Kategorie, Uncategorized

Kandinsky & Marc: Anführer einer Kunstbewegung bei Beyeler

Kandinsky & Marc: Anführer einer Kunstbewegung bei Beyeler

Eine Ausstellung der Fondation Beyeler in Riehen zeigt Werke von Pionieren moderner Kunst im 20. Jahrhundert. Von Shirley L. Kearney Eine Ausstellung durch Avant-Garde-Künstler in München 1911 leitete eine neue Bewegung der Darstellung von Farbe und Form ein durch ihre Befreiung von fester visueller Darstellung, wodurch Farbe ihren eigenständigen Wert erhielt – Farbe als Farbe und Umriss ohne Linien. Farbe wird als Farbe geschätzt, nicht nur als Füller von Formen, eingeengt durch Linien. Sie wurde befreit von ihrer Aufgabe, Dinge zu zeigen, um einfach Farbe zu sein. Form ist freiwillig: um Ideen zu zeigen anstatt Realität abzubilden. Der Beginn des

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  16/09/2016 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Der Barde ohne viel Tamtam

Der Barde ohne viel Tamtam

Ob ein alter Hase mit Shakespeare-Stücken oder interessiert an alternativer Interpretation seiner berühmtesten Stücke –  „Complete Works: Table Top Shakespeare“ ist genau das Richtige. Von Lya Pfäffli Ein Shakespeare-Stück anschauen kann erdrückend sein. Einige kämpfen mit der Komplexität der Stücke des Barden – ob das die tragische Liebesgeschichte von Romeo und Julio sei oder das aufwühlende Betrachten des geistigen Zusammenbruchs von King Lear. Andere haben Mühe mit der Sprache oder sind verwirrt über die Szenenwechsel, obwohl sie die Vorstellung lieben, dass Elfen Sterbliche retten im Sommernachtstraum. Eine Lösung ist zur Hand, und zwar in Form der „Complete Works: Table Top

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  25/08/2016 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Ein Markt zum Löschen einer bestimmten Angst

Ein Markt zum Löschen einer bestimmten Angst

Der Basler Biermarkt erfreut sich wachsender Beliebtheit – und wartet darum 2016 mit einer Neuheit auf. Von Martin Pütter Wer unter „Cenosillicaphobie“ leidet, muss – wiederhole: muss – am letzten August-Wochenende den Vogesenplatz besuchen. Der dort stattfindende 4. Basler Biermarkt hilft nämlich entscheidend, die Symptome der „Angst vor leeren (Bier-)Gläsern“ erheblich zu lindern. Die Wissenschaft hat diese Phobie erst vor wenigen Jahren entdeckt, Bierliebhabern ist sie jedoch bereits seit der Erfindung ihres bevorzugten Getränks – und die ältesten Überreste von Bier stammen aus der Zeit von 3‘500 v. Chr. Archäologen vermuten sogar, dass Bier schon weit vor dieser Zeit hergestellt

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  22/08/2016 ohne Kategorie, Uncategorized, Veranstaltungen

Mit dem Barden ins Unbekannte

Mit dem Barden ins Unbekannte

„Shakespeare in the Courtyard“ ist ein Freiluftanlass mit besonderer Wende, vor mittelalterlicher Kulisse in Basels Altstadt. Von Lya Pfäffli Dieses Jahr wird Shakespeares 400. Geburtstag gefeiert, und aus diesem Grund reizt Shakespeare in the Courtyard mit einer Kostprobe der drei wohl berühmtesten Dramen des Barden: Doggs „Hamlet“, Cahoots „Macbeth“ von Tom Stoppard und „Benvollo & Tybalt sind tot“ (Romeo und Julia), gekürzt durch Patrick Deslarzes. Die Aufführungen (in Englisch) der drei tragischen Dramen finden vom 18. August bis 3. September statt, und zwar wieder im traulichen Innenhof im „Schönen Haus“, ein wundervoll erhaltenes, 1271 errichtetes Gebäude in Basels Altstadt und

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  15/08/2016 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Die kleinen Unterschiede (11): Zeit zum Essen – nur wann?

Die kleinen Unterschiede (11): Zeit zum Essen – nur wann?

Ob schlicht als Ernährung oder zum Geniessen – essen wollen sowohl Einheimische als auch Expats. Allerdings sind die Zeiten unterschiedlich, wann wer welche Mahlzeit einnimmt. Von Martin Pütter Als ich mir kürzlich wieder einmal „Die Gefährten“ (Teil eins der Trilogie „Herr der Ringe“) ansah, musste ich bei einer Szene erneut lachen. Kurz nach Verlassen des Auenlands beklagt sich Peregrin „Pippin“ Tuk, dass er auf das zweite Frühstück verzichten muss und fragt, was mit all den anderen Mahlzeiten des Tages geschehe. Kurz darauf trifft ihn ein Apfel am Kopf, den ihm Aragorn zugeworfen hat (hier ist ein Link zum YouTube-Clip dieser

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  09/07/2016 Kolumnen, ohne Kategorie, Uncategorized

Basels Verbindung zur Church of England

Basels Verbindung zur Church of England

Über 600 Jahre lang haben sich Basel und die Kirche in England gegenseitig beeinflusst. Dies zeigt der in Ettingen wohnhafte Engländer Bryan Stone in seinem Buch «Basel and the Church in England» – ein Beitrag in englischer Sprache zu Basels Erasmus-Jahr. TBJ-Team Basel feiert dieses Jahr einen Zuwanderer, einen seiner berühmtesten Expats gar. 1516 gab Erasmus von Rotterdam hier in dieser Stadt eine kritische Ausgabe des Neuen Testaments heraus, in seinem griechischen Urtext; gedruckt hatte das Werk sein enger Freund, der Buchdrucker und Verleger Johann Froben. Der berühmte Humanist aus den Niederlanden hatte damit den Grundstein zur kritischen Erforschung der

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  06/07/2016 Gesellschaft, ohne Kategorie, Uncategorized

Brunnen, Brunnen überall in Basel

Brunnen, Brunnen überall in Basel

Sie sind Teil des Stadtbilds, die zahlreichen Brunnen in Basel. Bei Durst spenden sie Trinkwasser, ein paar von ihnen werden sogar zum Baden genutzt, ein paar wenige sind weltweit bekannt. Ein neues Buch stellt sie (fast) alle vor. Von Martin Pütter The Basel Journal stimmt folgender Behauptung vollumfänglich zu: „(…) Basel ist eine Brunnenstadt“, schreiben Christiane Widmer und Christian Lienhard im Vorwort ihres Buches „Basel und seine Brunnen.“ Über 300 Brunnen haben sie bei ihren Recherchen zu diesem Buch entdeckt – 314 geben sie an, und 246 stellen sie vor. Ihre Behauptung mildert auch eine Entschuldigung im Vorwort: „Wir sind

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  30/06/2016 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized
Seiten:«1234567...13»