. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Kategorie: ohne Kategorie RSS-Feed für diese Kategorie

Premiere beim Basler Biermarkt

Premiere beim Basler Biermarkt

Zum dritten Mal findet der Basler Biermarkt statt – und erstmals bietet auch ein Kleinbrauer von jenseits der Landesgrenze  sein Getränk bei diesem Anlass an. Von Martin Pütter Die Basler lieben Bier, und vor allem spezielle Biere – auch so ist zu erklären, dass die Zahl der Klein- und Mikro-Brauereien, die am Basler Biermarkt teilnehmen, ständig steigt. Bei der dritten Durchführung, die am 29. August auf dem Vogesenplatz beim Bahnhof St. Johann stattfindet, sind diesmal 20 Brauereien anwesend – letztes Jahr waren es noch 12. Und erstmals ist eine Brauerei aus dem Ausland dabei: Das Braukollektiv aus Freiburg im Breisgau

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  23/08/2015 ohne Kategorie, Uncategorized, Veranstaltungen

Inseln mit ihrem eigenen ursprünglichen Geist

Inseln mit ihrem eigenen ursprünglichen Geist

Zur Forschung für ihr Buch „Die Schildkrötenfrau“ reiste Esther Murbach 2011 erstmals auf die Aran-Inseln. Die Basler Schriftstellerin schildert hier für The Basel Journal exklusiv, wie die irische Westküste ihre zweite Heimat wurde, und wie sie dort quasi eine Verwandte fand. Meine Aran-Omi Von Esther Murbach Sie ist nicht wirklich meine Omi. Aber sie lebt in Aran, das heisst auf den Aran Islands vor der Galway-Bucht. Es sind ihrer drei – meine „Omi“ lebt auf Inis Mór, der „Grossen Insel“. Die “Omi”: Fiona im Buch, Deirdre im wahren Leben Wie kam es, dass ich mir in Aran sozusagen eine Verwandte

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  14/07/2015 ohne Kategorie, Uncategorized, Unterhaltung

Eine Tür zu für Fish & Chips – aber die jüngsten Zwei bleiben auf

Eine Tür zu für Fish & Chips – aber die jüngsten Zwei bleiben auf

Viele Expats – und ein paar Einheimische – mögen Fish & Chips. Nach einer Flut an Eröffnungen von Lokalen, die den beliebtesten Schnellimbiss der Briten anbieten, ist nun eines schon wieder zu – anscheinend aber nur für kurze Zeit. Von Martin Pütter Vom Seufzer der Erleichterung zum Schrei der Verzweiflung dauerte es vier Monate. Anfang März 2015 waren viele Expats in Basel – besonders Briten – hocherfreut, dass eine Fischbude aufging, genau genommen ein Laden, der Fisch und Chips anbot. Aber nur vier Monate nach der Eröffnung hat Tramways in der Steinentorstrasse schon wieder geschlossen, und manche Briten beklagten dies auf

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  11/07/2015 Kolumnen, ohne Kategorie, Uncategorized

Basels Einfluss auf Amerika

Basels Einfluss auf Amerika

Eine Stadtführung zeigt auf, dass die Region Basel mit den Vereinigten Staaten sowie überhaupt mit dem amerikanischen Kontinent geschichtlich mehr verbindet, als man denkt. Von Martin Pütter Der Anreisser auf der Webseite von Visit Basel ist geschickt formuliert: „Wenn Sie also wissen wollen, wie die Amerikaner zur Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ken Kesey «One Flew Over The Cuckoo’s Nest» («Einer flog über das Kuckucksnest») gekommen sind, was hinter der «Operation Artischocke» steckt, wie es zur Gründung von Kaliforniens Hauptstadt Sacramento kommen konnte und weshalb Amerika überhaupt «Amerika» heisst, dann sind Sie auf diesem Rundgang goldrichtig, denn hinter all dem

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  30/06/2015 ohne Kategorie, Uncategorized, Veranstaltungen

Crème de la Crème und schräge Vögel

Crème de la Crème und schräge Vögel

Die „Art Basel“, eine der wichtigsten Kunstmessen der Welt, gehört zur Stadt wie der FC Basel und das Münster, bringt die „Crème de la Crème“ der zeitgenössischen Kunst ans Rheinknie, und ist bei Expats und Einheimischen wohl so beliebt wie die Fasnacht. Kommentar von Martin Pütter Einige Wissenschaftler wissen immer, wann wieder die Art Basel stattfindet – auch wenn sie sich für Kunst keineswegs interessieren. Wenn sie den Kläranlagen Wasserproben entnehmen, weisen diese dann immer erhöhte Werte an Rückständen von Kokain auf, aber auch anderer Drogen. Die „Olympiade der Kunstwelt“, wie die britische Tageszeitung Daily Telegraph diese Messe einmal beschrieb,

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  18/06/2015 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

„Sklaverei – eine Beleidigung der Menschheit“

„Sklaverei – eine Beleidigung der Menschheit“

Dass Frankreich 1848 die Sklaverei abschaffte, ist zu einem grossen Teil Victor Schoelcher zu verdanken. Die Elsässer Gemeinde Fessenheim hat nun ihm zu Ehren ein Museum neu eröffnet. Fessenheim – das ist Atomkraft. Doch die elsässische Gemeinde (knapp über 2‘200 Einwohner) will auch auf andere Weise bekannt sein. Darum hat sie nun das Museum Victor Schoelcher, son œuvre (Victor Schoelcher, sein Lebenswerk) und die gleichnamige, sehr beliebte Mediathek zusammengelegt. Die Eröffnung dieses neuen Museums erfolgt am 6. Juni. Streng genommen ist Victor Schoelcher (geboren 1804 in Paris) „nur“ ein Sohn eines Fessenheimers. Sein Vater Marc Schoelcher (*1766) – ursprünglich Marc

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  03/06/2015 ohne Kategorie, Uncategorized, Veranstaltungen

Gedanken über Grenzen hinweg

Gedanken über Grenzen hinweg

Von Martin Pütter Ein neues Kommunikationsprojekt namens Dreiland News möchte in der Region Oberrhein den Zusammenhalt über die politischen Grenzen hinweg fördern. Das Motto tönt ausgesprochen politisch: „Die Redefreiheit kennt keine Grenzen“ steht unter dem Namen „Dreiland News.“ Es ist ein Kommunikationsprojekt, welches momentan noch sein Angebot nur über vereinzelte neue Medien verbreitet (Facebook, Blog – weitere sollen in Zukunft drankommen). Eine Webseite für die Dreiland News sei jedoch geplant, erklärt Sam Baumann, der Gründer dieses Projekts. Doch die Politik scheint für „Dreiland News“(im Moment noch) kein Thema zu sein. “Wir wollen darüber berichten, was sich in der Dreiländer-Region ereignet

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  31/05/2015 Gesellschaft, ohne Kategorie, Uncategorized

Gauguin – der Kurtz der Kunst

Von Dan Jones, Deutsch Martin Pütter Wer die enorm populäre Gauguin-Ausstellung in der Fondation Beyeler in Riehen besuchen möchte, sollte sich beeilen: Sie endet am 28. Juni. Auch etliche Wochen seit der Eröffnung ist die Gauguin-Ausstellung in der Fondation Beyeler in Riehen immer noch sehr populär. Eine enorme Zahl Besucher legen sich Kopfhörer an und helfen anderen im Umgang damit (Ehegatte, Ehefrau, Söhne, usw.), während sie warten, in den ersten Raum zu können. An einem gemütlich verbrachten Sonntag bin ich – im übertragenen Sinn – mit dem Boot den Fluss hoch zur Fondation Beyler, um einzutauchen in die Welt Paul

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  27/05/2015 Kultur, ohne Kategorie, Uncategorized

Clubs in Basel werden zu gefährdeten Spezies

Clubs in Basel werden zu gefährdeten Spezies

Von Benjamin Spencer, Deutsch Martin Pütter In den jüngsten Jahren erlebte Basels Nachtleben eine Blüte: Clubs zogen Menschenmenge an, die zuvor zum Durchtanzen der Nacht nach Zürich reisten. Doch nun tauchten Probleme auf. Die Ankündigung, dass innerhalb der nächsten zwölf Monate „Nordstern“ und „Hinterhof“, zwei der grössten Lokale der Stadt, schliessen würden, sorgte für grosse Besorgnis sowohl bei Clubbesitzern als auch bei Partygängern. Beide Clubs mieten ihre Räumlichkeiten von der Stadt. Ähnliche Nachrichten kamen von „Garage“ und „Lady Bar“, und dann hiess es auch, die „Kuppel“ würde schliessen, sofern sie ihre Räumlichkeiten bis 2017 nicht aufmöbelt.   Aufrufe zum Handeln

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  25/05/2015 ohne Kategorie, Uncategorized, Unterhaltung

Der Ruf der Wildnis inmitten der Stadt

Der Ruf der Wildnis inmitten der Stadt

Von Dan Jones, Deutsch Martin Pütter Je näher der Sommer rückt, umso eher sind in den langen Abend- und frühen Morgenstunden nachtaktive Tiere zu sehen, die in der Stadt hausen. Nachtigallen und Nachtschwalben, die im schwindenden Licht später Abende singen – man kann sie hören und bei genauem Hinschauen auch sehen. Letztere starren wie ein Habicht, bewegen keine Feder, selbst wenn man genau auf sie zugeht. Nachtschwalben sind je nach ihrer Vorliebe in verschiedenen Parks zu sehen, so etwa im Solitudepark, zwischen Roche, Rhein und Tinguely-Museum, oder im Kannenfeldpark, besonders zur Dämmerung, wenn sie noch schläfrig und unterkühlt ist. In

Weiterlesen

1 Kommentar   |  11/05/2015 ohne Kategorie, Unterhaltung