. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Archiv nach Jahr: 2014

Würth bringt Kunst nach Arlesheim

Würth bringt Kunst nach Arlesheim

Von Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter Ein führendes Weltunternehmen stellt Kunst aus in einem idyllischen Städtchen ausserhalb Basels. Wer an Arlesheim, dem fallen Bilder ein eines ruhigen Dorfes mit einem Marktplatz, umringt von bewaldeten Hügeln, die an manchen Orten mit Reben besetzt sind und an denen zwei Schlösser hochragen: Birseck und Reichenstein, zwei von vier Schlössern an den Birseck-Hügeln. Das ist alles korrekt: die imaginäre oder romantische Vorstellung dieser Kleinstadt. Wenig ländlich – und wenig bekannt – ist das Industriegebiet am unteren Rand der Gemeinde, entlang der Birs. Mit Ausnahme von Velofahrern, die der Birs folgen, und den

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  30/12/2014 Unterhaltung

Gilbert&Sullivan – wie Lennon&McCartney

Gilbert&Sullivan – wie Lennon&McCartney

Von Adrian Chess, Deutsch von Martin Pütter Der im Elsass lebende Expat Adrian Chess schildert, wie er über die Basler Gilbert and Sullivan Society Anschluss in einer neuen Umgebung fand – und dass die Werke der beiden Verfasser von Operetten zu viktorianischen Zeiten auch heute passen. Im Januar 2013 kam ich im elsässischen Hegenheim an, nachdem ich zuvor 35 Jahre in Nantes Musik und Schauspiel ausgeübt hatte. Das kleine Dorf ist sehr idyllisch, mit seinen typisch elsässischen Häusern, und besonders im Schnee, der damals die ganze Gegend wie auf einer Weihnachtskarte bedeckte. Allerdings war ich wie viele Neuankömmlinge, die ihren

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  21/12/2014 Kultur, ohne Kategorie

«Feuerwasser» beim Theater

«Feuerwasser» beim Theater

Von Shirley L. Kearney / Stephanie Theurich von «Feuerwasser» Die Installation «Feuerwasser», die während der ART Basel bei den vier Glaspyramiden beim Theater zu sehen war, wird nochmals bis zum Jahresende gezeigt und zwar jeweils von 17.30 bis 23.30 Uhr. Die Kompositionen erwecken die Glaskörper akustisch zu neuem Leben. Die per radio-lifestream übertragenen Sounds verstärken die kreisförmigen Bewegungen der Film-Überblendungen von einer Glaspyramide zur nächsten. Stephan Theurich studierte von 1994-1998 Bildhauerei in Deutschland und 1998-2002 Bildhauerei und Medienkunst an der HGK Basel. Theurich arbeitet mit seinen Video Installationen oft ortsbezogen. Das heisst, er lässt sich inspirieren von der räumlichen Struktur vor

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  16/12/2014 ohne Kategorie, Unterhaltung

Lobenswerter Versuch mit ungewollten Nebenwirkungen

Lobenswerter Versuch mit ungewollten Nebenwirkungen

Ein Kommentar von Martin Pütter Die Washington Times versuchte kürzlich, ihren Lesern ein bisschen die Schweiz zu erklären, mit etwas ungewöhnlichen Beispielen. Kürzlich wurde ich aufmerksam auf einen Artikel der Washington Times in ihrer Online-Ausgabe. Darin hiess es, die Schweiz suche trotz Bemühungen um Einwanderungsstopp hochqualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland. Der Artikel erschien einen Tag nach der deutlichen Ablehnung der Ecopop-Initiative, welche die jährliche Netto-Einwanderung auf 0,2 Prozent der Bevölkerung senken wollte. Es war ein interessanter Nachzieher, der zu erklären versuchte, warum die Schweiz, und besonders Basel, auf ausländische Arbeitskräfte angewiesen sind. Es ist auch ein lobenswerter Versuch, Lesern in

Weiterlesen

1 Kommentar   |  14/12/2014 Gesellschaft, ohne Kategorie

Shakespeare’s Frauen auf der Bühne

Shakespeare’s Frauen auf der Bühne

PR / Die internationale Theatertruppe TEV (Theatre of Eternal Values ) hat zum 450. Geburtstag von Shakespeare ein sehr inspiriertes Stück zu den Frauenrollen und -darstellungen in Shakespeares Werk geschaffen, das dieses Jahr schon im Fringe Festival in Rom grosse Anerkennung von der Kritik geerntet hat. Dieses Stück inszeniert weibliche Hauptfiguren anhand von Auszügen und lässt die Frauen in einem fiktiven Dialog mit dem Autor Shakespeare über ihre zugeschriebene Rolle debattieren. Es entsteht dabei eine interessante Spannung zwischen den aufgeführten Schicksalen und modernen Diskussion zu Frauenbilder und Frauenrollen. Shakespeares’ Women 9. Dezember, 19.15 Uhr Engelhof-Keller, Nadelberg 4 (Deutsches Seminar) Eintritt

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  05/12/2014 ohne Kategorie, Veranstaltungen

Basel im Sperrbezirk

Basel im Sperrbezirk

Von Stéphanie Erni Nächsten Donnerstag und Freitag treffen sich in Basel Aussenminister aus 57 Ländern. Die Tagung der OSZE ist auch ein militärischer Grossanlass. Die Messe Basel gilt als  Sperrbezirk. Am 4. und 5. Dezember findet in Basel unter dem Vorsitz von Bundespräsident Didier Burkhalter die Ministerkonferenz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) statt, 1200 Delegierte aus 57 Ländern werden zur Konferenz erwartet, unter ihnen politische Schwergewichte wie der US-Aussenminister John Kerry oder sein russischer Gegenspieler Sergei Lawrow. Es ist der grösste Anlass für Basel seit Jahrzehnten – eine organisatorische Herkulesaufgabe, insbesondere was die Sicherheit betrifft. Polizeikorps

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  01/12/2014 Gesellschaft, ohne Kategorie

Schneewittchen, wie es keiner kennt

Schneewittchen, wie es keiner kennt

Von Martin Pütter Wer Schneewittchen in der Version der Gebrüder Grimm oder der Disney-Verfilmung kennt, muss sich bei der Aufführung von «Snow White & The 7 Dwarvz» durch die Basel Pantomime Group auf Überraschungen gefasst machen. Manche Briten, auch in der Region Basel, freuen sich je näher Weihnachten rückt. Das hat weniger mit Geschenken oder den Weihnachtsessen zu tun als mit einer britischen Tradition: In den Wochen vor den Feiertagen führen zahlreiche Theater auf den Inseln Stücke aus dem «Pantomime»-Repertoire auf. Und diese Tradition hat die Basel English Pantomime Group auch in unserer Region eingeführt – unter dem Motto: «Jede

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  26/11/2014 ohne Kategorie, Unterhaltung

Die kleinen Unterschiede: 8. Die Küsschen-Frage

Die kleinen Unterschiede: 8. Die Küsschen-Frage

Von Martin Pütter Bei der Begrüssung zwischen Männern und Frauen ist sowohl für Einheimische als auch für Expats in Basel nur eines sicher: Eine Norm scheint nicht zu bestehen. Die US- Komikerin und Schauspielerin Janeane Garofalo bringt es auf den Punkt: «Für mich hat keiner mehr Mut als der, der zuerst küsst.» Und Mut ist erforderlich, wenn es um Begrüssungs- und Abschiedsküsse zwischen Angehörigen unterschiedlicher Kulturen geht. Allerdings: «Küsschen» ist vielleicht eine etwas falsche Bezeichnung, denn meistens werden ja nur die Wangen aneinander gepresst, und die Lippen küssen ins Leere. Zahlreiche Expats in der Region Basel haben mit diesen Küsschen

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  23/11/2014 Kolumnen, ohne Kategorie

Frankreichs Top-Achter bricht den eigenen Rekord

Frankreichs Top-Achter bricht den eigenen Rekord

Von Paul Castle, BaselHead, Foto: Rüdiger Hubrich Die Podestplätze beim Ruderrennen BaselHead teilten sich dort bekannte Teams mit ganz neuen Teilnehmern. Die Kategoriengewinner kamen aus Nancy, Prag, Wien und Rotterdam. Schweizer Teams werden in vier Kategorien Zweite. In ziemlich genau 19 Minuten legte das Leistungszentrum Nancy die 6,4 Kilometer durch die Basler Stadtmitte zurück. Damit verbesserten die französischen Olympia- Aspiranten ihren eigenen Streckenrekord deutlich. Der Schweizerische Ruderverband wurde mit grossem Abstand vor VK Mladost aus Kroatien Zweiter. Weltmeister Simon Niepmann aus Basel/Grenzach zeigte sich mit der Leistung seines Teams zufrieden. Bei den Elite-Frauen setzte Slavia Prag ihre Siegeserie ungefährdet fort.

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  18/11/2014 ohne Kategorie, Sport

Es geht wieder um die Zuwanderung

Es geht wieder um die Zuwanderung

Am 30. November stimmt die Schweizer Bevölkerung erneut über eine Initiative ab, welche die Zuwanderung zum Thema hat. Den Initianten von «Ecopop» geht es letztlich um das Schützen von Ressourcen. Der Ansatz wird sehr kontrovers diskutiert. Nach «Ecopop» soll die Nettozuwanderung – Anzahl Einwanderer minus Anzahl Auswanderer – 0,2 Prozent im Dreijahresschnitt nicht mehr übersteigen. Mehr Details und Fakten finden Sie hier: www.eidgenoessische-abstimmungen.ch/abstimmungen-initiativen-schweiz/ecopop-initiative-text-und-umfrage

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  14/11/2014 Gesellschaft
Seiten:12345678»