. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Archiv nach Monat: Februar 2014

Eine Partnerschaft für das Gute

Eine Partnerschaft für das Gute

Ein Blick zurück auf ihre jeweilige Geschichte zeigt, dass der American Women’s Club of Basel (AWC) und die wohltätige «Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige» (GGG) einige gemeinsame Ziele haben. Von Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter Der American Women’s Club (AWC)E ist eine kleine, aber tatkräftige Gruppe. Ebenfalls tatkräftig, aber gross ist die «Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige» (GGG). Da sich beide sowohl für ihre Mitglieder im Speziellen, aber auch für die Interessen der Bevölkerung Basels im Allgemeinen einsetzen, gingen sie eine Partnerschaft ein. Dabei ging die Initiative ursprünglich vom jüngeren und kleineren Partner aus. Der AWC

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  22/02/2014 Kultur

Hans Huber – Basels Meister

Hans Huber – Basels Meister

Ausstellung und Konzerte zu Hans Huber im Museum Kleines Klingental, Unterer Rheinweg 26, Kleinbasel, 8. Februar – 31. August Von Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter Hans Huber kam zwar in Solothurn zur Welt, studierte in Leipzig, erholte sich von verschiedenen Krankheiten in Vitznau am Vierwaldstättersee, aber Basel war seine Wahlheimat. Er legte das Fundament für die Musikstadt. Als Chor- und Orchesterdirigent war er allgegenwärtig. Als Direktor der Musikschule (heute Musikakademie) förderte er die Musikausbildung. Das Schulgebäude an der Leonhardstrasse ist ihm zu verdanken. Wer ein Kammermusik-Konzert im Stadtcasino besucht hat, war ziemlich sicher im Hans-Huber-Saal, der bekannt ist

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  19/02/2014 Kultur, ohne Kategorie

Vom traurigen König und dem Ueli

Vom traurigen König und dem Ueli

Einladung zur Präsentation des neuen Fasnachtsbilderbuchs von Dorette Gloor (Text) und Heidi Gonser (Illustrationen), Moderation Beatrice Alder: Die Stadtbibliothek Basel West und die Autorinnen laden Gross und Klein (ab 4 Jahren) herzlich zur Vorstellung einer zauberhaften Fasnachtsgeschichte ein, am Donnerstag, 20. Februar, um 19.30Uhr. Präsentiert wird das Bilderbuch: «WIE DER KÖNIG VOM EISZAPFENLAND AN DIE BASLER FASNACHT KAM» – Ein schlechtgelaunter, trauriger König, hoch im Norden, wird von einem Basler Ueli an die Fasnacht eingeladen… Marianne Baumgartner zeigt textile Larven. Musikalisch umrahmt wird die Präsentation mit alten Fasnachtsliedli  von den «WÄLLE-LÄLLE». Fasnachtsapéro:  Faschtewaye und e Schlugg Wysse . Das illustrierte 

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  16/02/2014 Veranstaltungen

Basels erste Lachmeisterschaft

Basels erste Lachmeisterschaft

Im Basler Kulturzentrum Union an der Klybeckstrasse 95 findet am Sonntag, 16. Februar, von 13.30 bis 17 Uhr die erste Basler Lachmeisterschaft statt. Der Teilnehmer oder die Teilnehmerin, die während einer Reihe dramatischer Lachherausforderungen am ansteckendsten lacht, wird gewinnen. Als Jury soll das Publikum fungieren. Wichtigstes Kriterium bei dieser Lachmeisterschaft ist: Wer kann am natürlichsten und ansteckendsten lachen? Organisator dieser Lachmeisterschaft ist der Lachyoga-Trainer Claude Messer, bei dem man sich ab sofort als Teilnehmender wie auch als Zuschauer anmelden kann (www.liebeundlebedeinlachen.ch). Die Ursprünge der Lachmeisterschaften gehen auf die Entwicklung des Lachyogas durch Madan Kataria im Jahr 1995 in Indien zurück.

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  14/02/2014 Veranstaltungen

Abonnieren Sie jetzt

Abonnieren Sie jetzt

Von Stéphanie Erni, Englisch von Bronwen Saunders Die Schweizer haben am letzten Wochenende ihre Regierung damit beauftragt, bei der Einwanderung wieder Kontingente einzuführen, die Zuwanderung also einzuschränken. Darum ging es bei der Masseneinwanderungs-Initiative. Es war ein knappes Resultat. Die Mehrheit war in diesem Fall knapp mehr als die Hälfte jener, die abstimmen gingen. Trotzdem: Abstimmungen zu Migrationsthemen haben immer etwas von einem Sturm. Viele Ausländer, die hier leben, fühlen sich jetzt vielleicht unwohl. Viele Schweizer auch. Weil ihnen vorgeworfen wird, sie seien ausländerfeindlich. Der Sturm wird vorübergehen, das Leben geht weiter. Wer noch etwas am Resultat zu nagen hat, ist

Weiterlesen

2 Kommentare   |  14/02/2014 Kolumnen

Zwei Badminton-Leckerbissen

Zwei Badminton-Leckerbissen

Innerhalb von vier Wochen treten die besten Badminton-Spieler Europas und der Welt gleich zweimal in Basel an: Zuerst an den Team-Europameisterschaften (11. – 16 Februar), danach an den Swiss Open (11. – 16. März). Von Martin Pütter Badminton in Basel hat eine ungewöhnliche Erfahrung gemacht: Anstatt sich zur Austragung eines Grossanlasses bewerben zu müssen, wie es mittlerweile üblich ist, fragte der Dachverband «Badminton Europe» in Basel an, ob die Stadt die Team-Europameisterschaften für Männer und Frauen austragen könne. Hintergrund der Anfrage: Seit über 20 Jahren organisiert Basel jeweils Mitte März ein Weltklasse-Turnier im Badminton, die Swiss Open – da sei

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  09/02/2014 ohne Kategorie, Sport

«Winter Line» in der Kunsthalle

«Winter Line» in der Kunsthalle

17. Januar 2014 – 23. März 2014 Von Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter Die Ausstellung «Winter Line» der beiden schottischen Künstler Ross Birrell (*1969) und David Harding (*1937) in der Kunsthalle Basel ist die erste umfassende Einzel-Ausstellung der beiden Künstler. Beide sind eng mit der Glasgow School of Art verbunden: Ross Birrell als Dozent am dortigen Forum for Critical Inquiry; David Harding als Gründer und langjähriger Leiter des einflussreichen Environmental Art Departments, zu dessen Absolventen zahlreiche international bekannte Künstler zählen. Die vielfältige Praxis der beiden Künstler umfasst Filme, Skulpturen, Installationen, Textarbeiten, Soundinstallationen und musikalische Kompositionen. Ihre Zusammenarbeit begann

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert   |  02/02/2014 ohne Kategorie, Veranstaltungen