. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

«Kevin Higgins’ Besuch war ein grosser Erfolg», sagt Organisatorin Esther Murbach. Hier ihr Report:

«Kevin Higgins ist schon wieder zurück in Irland, nach seinem erfolgreichen Besuch in Basel. 43 Begeisterte haben an der «Irish Night» teilgenommen. Die ersten kamen sehr früh, die letzten mussten wir nach 22 Uhr wortwörtlich hinausbefördern. Mit 14 Teilnehmern war auch der Workshop gut besucht. Während fünf Stunden wurde lebhaft und sehr inspirierend diskutiert. Die informellste Veranstaltung war das «Kitchen Reading» am letzten Abend. Besonders geschätzt wurde auch in diesem Kreis der Witz und schwarze Sarkasmus von Kevins Gedichten. Und nach der Lesung hatten wir einen tollen Austausch untereinander und natürlich viel Spass. Ich möchte an dieser Stelle allen danken, die an den Anlässen dabei waren und mitgeholfen haben. Ohne den Idealismus und Enthusiasmus der Helferinnen und Helfer, hätte ich diese Events nicht durchführen können.»

Kevin Higgins lebt in Galway und ist in Irland bekannt als Poet und Literaturkritiker. In seiner Jugend war Kevin Higgins in London ein politischer Aktivist, der links vom Mainstream für Recht und Gleichheit kämpfte. In den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts liess er sich in Galway nieder, wo er zum literarischen Aktivisten wurde, indem er das kreative Schreiben für jedermann förderte. Als Rebell von Natur aus revolutionierte er das literarische Galway, was nicht bei allen Autoren und Literaten gut ankam. Doch mittlerweile wäre die Literaturszene ohne Kevin Higgins in Galway undenkbar. Er besuchte Basel vom 7. Bis 10. November.

Entschuldigung, die Kommentare sind für diesen Post geschlossen.