. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Afrikanischer Blues

An der Fussball-WM 2010 in Südafrika trat Farka Touré beim Eröffnungsprogramm auf, nun kommt er für ein Konzert nach Basel.

Von Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter

Der Sänger und Gitarrist Vieux Farka Touré, Sohn des Grammy-Gewinners Ali Farka Touré, kam 1981 in Niafunké (Mali) zur Welt und studierte Schlagzeug und Gitarre. Als seine grössten musikalischen Einflüsse bezeichnet er John Lee Hooker, B.B. King und Salif Keita.

Nachdem er von seinem Vater und anderen Gemeinschaftsführern die Erlaubnis erhalten hatte, ein Album aufzunehmen, schaffte er 2007 den internationalen Durchbruch mit seinem nach ihm benannten Debütalbum.

Tourés Mischung aus Afro-Blues, Reggae und seinen musikalischen Wurzeln aus Mali überzeugte schliesslich die Weltpresse.

Seit 2009 hat seine Musik das Publikum in den USA, Europa und Afrika bezaubert. 2010 trat er an der Eröffnungszeremonie zur Fussball-WM in Südafrika auf. 2011 veröffentlichte er sein drittes Studioalbum «The Secret».

Am 2. Mai spielt er bei seinem Auftritt in der Reithalle auch Stücke aus seinem demnächst erscheinenden Album «Mon Pays», das an die Schönheit und Kultur Malis erinnert.

Vieux Farka Touré & Band

2. Mai 2014, Reithalle, Kaserne Basel, 20.00

www.vieuxfarkatoure.com

Entschuldigung, die Kommentare sind für diesen Post geschlossen.