. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Ausdruck durch Bewegung

davidshalini imageKünstler, Unternehmer und Fotograph David P. France offenbart die Philosophie seines Leben und seine Ziele – und was er in Basel mit der David P. France Company erreichen will. Ein New Yorker in Basel.

Von Shirley L. Kearney, Deutsch von Martin Pütter

Dem Internet sei Dank für Informationen über die Dance Company von David P. France und seine diversen Aktivitäten, etwa über die Webseite des Tanzbüros Basel. Aber was bewegt ihn, was sind seine Ziele? Ein persönliches Treffen offenbarte nicht nur vieles über ihn, es übertraf auch die online verfügbaren Informationen bei weitem.

David zog mit seinem Partner aus New York hierher, und Novartis wurde sein Arbeitgeber. Eine selbstvernetzende Kraft treibt ihn, sich in der gegenwärtigen Gemeinschaft zu engagieren – es ist irgendwie immanent und unvermeidlich. Seine markante Stärke ist die Fähigkeit, Menschen erkennen zu lassen, was sie können, oder wie sie ihre Träume zurückerobern können, und zwar durch Tanz und Ausdruck.

Eine Basis und ein Ventil für die Wiederverbindung liefern Internet und persönliche Gespräche. Da alle auf eine bestimmte Art gespaltene Persönlichkeiten – oder doch zumindest wandelnde und gespaltene Lebensweisen – haben, kann der Ausdruck durch Bewegung wieder den Kontakt mit dem Selbst herstellen, so die Philosophie. Das belebt die Lebenslust wieder, das Verständnis dafür, wer man ist, und wie man wachsam bleibt.

Für David zeichnet sich schliesslich lokaler Erfolg ab. Eine kleine Gruppe an Künstlern, halb Amateure, halb Profis (einige arbeiten tagsüber bei Novartis) gewinnt die unterdrückten Bedürfnissen durch das Tanzen zurück– eine Art nicht-medikamentöse Therapie mit augenblicklicher Erkenntnis und Befreiung. Könnte im Novartis Campus ein spontaner Anlass stattfinden, mit Handlungsfreiheit als Thema?

Alle haben ein Bedürfnis: sei es Hip-Hop, Line Dance, Tango, Walzer, Foxtrott, oder einfach die Arme und Beine rhythmisch zu bewegen. Aber es wird oft zur Seite geschoben. Um seine Ziele zu erreichen, arbeitet David mit Shaline Trefzers Tanzstudio in Oberwil zusammen (www.danzbollywood.com). Dahinter steckt die Idee, ihre Erfahrung mit traditioneller indischer Musik und Bollywood-Tanz für eine Show mit dem Titel Transzendenz zu nutzen.

Als David Geschäftsbeziehungen in Harlem aufbauen wollte, scheiterte er. Dagegen öffneten sich Türen, als er das Tanzen vorstellte. «In Harlem fühlte ich, dass meine Stimme kein Gehör erhielt. Zudem machte es das Leben in New York für mich schwer, vorwärts zu kommen und mich mit anderen in der Geschäftswelt zu verbinden. In Basel hatte ich viel Arbeit, Verbindung mit der Gemeinschaft aufzunehmen – aber hier herrschte eine Offenheit, vor allem aus Neugier. Mich interessierten die Leute und wie sie mit Sprache und Kultur leben. Die Menschen hier waren neugierig und wollten wissen, wie jemand von New York überhaupt hierher kam.»

Eine prophetische Bemerkung fiel während einer Luxusgüter-Konferenz in Marrakesch, Marokko, wo David es wagte und Tanz mit Luxus gleichstellte – denn es sorgt für ein gutes Gefühl.

Zusammengefasst lautet seine Botschaft: Schaffe, nutze die Stimme, verbinde dich mit der Gemeinschaft, blühe auf. Sein Enthusiasmus ist ansteckend. Auf die Frage, was ihn einzigartig macht, antwortete er: «Die Fähigkeit, eine Person sehen zu können, die sie selber nicht erkennt.» David ist ein aufmerksamer Zuhörer, was ihn zu einem meisterlichen Kommunikator macht.

Die nächste Aufführung der David P. France Dance Company in Basel ist am 26. April, 16.00 Uhr, im Kulturzentrum Union an der Klybeckstrasse 95.

Entschuldigung, die Kommentare sind für diesen Post geschlossen.