. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Basel im Sperrbezirk

Von Stéphanie Erni

Nächsten Donnerstag und Freitag treffen sich in Basel Aussenminister aus 57 Ländern. Die Tagung der OSZE ist auch ein militärischer Grossanlass. Die Messe Basel gilt als  Sperrbezirk.

Am 4. und 5. Dezember findet in Basel unter dem Vorsitz von Bundespräsident Didier Burkhalter die Ministerkonferenz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) statt, 1200 Delegierte aus 57 Ländern werden zur Konferenz erwartet, unter ihnen politische Schwergewichte wie der US-Aussenminister John Kerry oder sein russischer Gegenspieler Sergei Lawrow. Es ist der grösste Anlass für Basel seit Jahrzehnten – eine organisatorische Herkulesaufgabe, insbesondere was die Sicherheit betrifft.

Polizeikorps aus der ganzen Schweiz unterstützen die Basler Polizei bei diesem Grossanlass. Selbstverständlich ist auch das Schweizer Militär massgeblich involviert. Gut 3600 Armeeangehörige sind bereits im Einsatz. Dabei arbeitet die Luftwaffe eng mit Deutschland und Frankreich zusammen. Neben Kampfjets und Drohnen kommen auch Helikopter mit Bordschützen zum Einsatz. Die mit Scharfschützen bemannten Superpuma-Helikopter sind zur Bekämpfung von Flugobjekten mit geringer Geschwindigkeit wie andere Helikopter, Ultraleicht-Flugzeuge oder Gleitschirm-Piloten vorgesehen. Sie ergänzen damit die Kampfjets, die den Luftraum in grosser Höhe überwachen. Ein provisorischer Helikopter-Flughafen ist beim St.-Jakob-Park eingerichtet worden.

Die Polizei hat überdies für die ganze Stadt ein Flugverbot für jegliche Art von Drohnen verfügt. Auch am Boden ist aus Sicherheitsgründen mit Einschränkungen der Bewegungsfreiheit zu rechnen. Der Messeplatz ist vom 3. bis 5. Dezember grossräumig gesperrt, auch für Fussgänger. Trams dürfen ihn überqueren, jedoch nur ohne Passagiere. Dieses müssen für das Teilstück auf Ersatzbusse umsteigen.

Zu grösseren Einschränkungen in der Innenstadt kommt es ausserdem am Donnerstag ab dem Nachmittag: Wenn die Aussenministerinnen und Aussenminister im Restaurant Safran Zunft dinieren, wird die Gerbergasse als wichtige Tramachse für den Verkehr gesperrt.

Verkehrsbehinderungen dürfte am Freitagabend auch eine von der Polizei bewilligte Anti-OSZE-Demonstration verursachen. Die Route führt vom Bahnhof SBB durch die Innenstadt zum Claraplatz. Erwartet würden 1000 bis 1500 Teilnehmer.

Entschuldigung, die Kommentare sind für diesen Post geschlossen.