. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Der Basler Rhein mal anders, als sich die Ruderer erinnerten

Bei der 9. Austragung von Basel Head war der Streckenverlauf für die Ruderer etwas anders als bisher.

bh2018_06
Der Wendepunkt unterhalb des Kraftwerks Birsfelden macht Basel Head so einzigartig.

Von Martin Pütter

Eine Rarität, das fanden die Ruderer dieses Jahr bei Basel Head vor. Teil der 6,5 km langen Rennstrecke ist zur Zeit eine Baustelle. Der letzte Sportanlass, der auf einer Baustelle stattfand, waren wohl die Olympischen Sommerspiele 1976 in Montreal. Seit Anfang September hat das Basler Tiefbauamt massive Felsen als Buhnen und Tonnen an Kies am rechten Rheinufer (d. h., Kleinbasler Seite) ablagern lassen, zwischen Wettsteinbrücke und Tinguely Museum. Es soll eine Aufwertung dieses Teilstücks des Flusses sein, für die Menschen in Basel und für die Lebewesen über und unter Wasser.

bh2018_05
Diese Boote vermieden die Untiefen, markiert mit roten Bojen, beim Tinguely Museum.

Für die Ruderer war es wohl eher eine Hürde als eine Aufwertung. Einige der Boote hatten Mühe damit, und die Steuerleute am Heck (Bedingung für alle teilnehmenden Boote) sahen neu geformte Untiefen, besonders beim Tinguely Museum, oft zu spät zur Kurskorrektur. Andere Boote blieben weit vom Ufer entfernt, selbst wenn sie dadurch eine stärkere Gegenströmung hatten als nahe am Ufer. Eins ist sicher: Nächstes Jahr sieht das Ufer dort anders aus, denn die Bauarbeiten dauern an.

bh2018_03
Massive Felsbrocken und Tonnen an Kies zwangen die Boote, bei der Kurswahl sorgfältig zu sein.

Für weitere Informationen zu Basel Head klicken Sie bitte diesen Link: https://baselhead.org/

bh2018_07Energie generiert und Energie angewendet.

bh2018_08Rudern im Betondschungel unter der Autobahnbrücke (Alle Bilder © 2018  Copyright Martin Pütter).

Keine Kommentare bis jetzt

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Sie können folgende Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>