. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Kandinsky & Marc: Anführer einer Kunstbewegung bei Beyeler

Eine Ausstellung der Fondation Beyeler in Riehen zeigt Werke von Pionieren moderner Kunst im 20. Jahrhundert.

Von Shirley L. Kearney

Eine Ausstellung durch Avant-Garde-Künstler in München 1911 leitete eine neue Bewegung der Darstellung von Farbe und Form ein durch ihre Befreiung von fester visueller Darstellung, wodurch Farbe ihren eigenständigen Wert erhielt – Farbe als Farbe und Umriss ohne Linien. Farbe wird als Farbe geschätzt, nicht nur als Füller von Formen, eingeengt durch Linien. Sie wurde befreit von ihrer Aufgabe, Dinge zu zeigen, um einfach Farbe zu sein. Form ist freiwillig: um Ideen zu zeigen anstatt Realität abzubilden. Der Beginn des 1. Weltkriegs drosselte die Bewegung, erhielt danach aber Aufschwung. Sie gilt weiterhin als Pionier der modernen Kunst im 20. Jahrhundert.

Beyeler_Kandinsky
Franz Marc: Liegender Hund im Schnee, 1910/1911. Öl auf Leinwand, 62,5 x 105 cm, Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Verein e.V. © Städel Museum – ARTOTHEK

Anführer dieser Bewegung waren Wassily Kandinsky (1866-1944) und Franz Marc (1880-1916). Kandinsky wandte sich allmählich von „Formenbildern“ ab und fügte seinen Werken musikalischen Beiklang bei. Viele Werke Kandinskys gingen durch die Hände von Ernst Beyeler (1920-2010). Zwei blieben in seinem Besitz: Improvisation 10 (1910) und Fuge (1914); sie bilden den Grundstein dieser Ausstellung. Musik fliesst über die Grenzen der Leinwänder. Marc füllte den Raum mit frei fliessenden alles umarmenden bunten Tieren.

Beyeler_Kandinsky_fuge
Wassily Kandinsky: Fuga, 1914. Öl auf Leinwand, 129,5 x 129,5 cm, Fondation Beyeler, Riehen/Basel, Sammlung Beyeler. Foto: Robert Bayer, Basel

Über 30 Jahre lang widmete sich in der Schweiz keine umfassende Ausstellung dieser verlockenden Phase moderner Kunst. Durch 70 Kunstwerke und 90 Exponate kommt der legendäre „Almanach“ (Pseudonym für „Der Blaue Reiter“, 1912 erstmals veröffentlicht durch Kandinsky und Marc) nach Riehen. Die Fondation Beyeler zeigt diese Periode ausführlich, anhand alter Fotos und eines Medienraums, in dem der Hintergrund der Mitglieder dieser Bewegung erzählt wird; dazu kommen digitale Darstellungen sowie die heiss ersehnte „normale“ Ausstellung.

Kandinsky, Marc & Der Blaue Reiter
Fondation Beyeler
4 September 2016 – 22 January 2017
Open daily, 10:00 a.m. – 6:00 p.m., Wednesdays, 10:00 a.m. – 8:00 p.m.
Für Informationen zu Eintrittspreisen klicken Sie bitte auf diesen Link.

 

Übersetzt ins Deutsche durch Martin Pütter
Legende zum Bild auf der Frontseite: Wassily Kandinsky: Komposition VII, 1913. Öl auf Leinwand, 200 x 300 cm, Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau, © Galerie nationale Tretiakov

Entschuldigung, die Kommentare sind für diesen Post geschlossen.