. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Kunst aus Kunst und Medien

Vorausgegangene Bilder in neuem Kontext – das zeigt die Ausstellung „Von Bildern. Strategien der Aneignung“ im Museum für Gegenwartskunst Basel (MGK).

Von Isabelle Wanner

Die Arbeiten von Künstlern wie John Baldessari, Harun Farocki, Hilary Lloyd und Cindy Sherman folgen alle dem gleichen Konzept: Sie nehmen sich etwas von anderen Bildern und setzen es in einen neuen Kontext. Dies zeigt im Moment das Museum für Gegenwartskunst (MGK) Basel mit der Ausstellung „Von Bildern. Strategien der Aneignung“, kuratiert von Søren Grammel.

Den Künstlern dienen Museen, die Populärkultur oder die Massenmedien als Ausgangspunkt, um Neues zu generieren. Die Werke erzählen somit von den vorausgegangenen Bildern, aber auch von den Kontexten, aus welchen die Bilder stammen. Auf technischer Ebene bedienen sich die Künstler verschiedener Arten des Aneignens, vorherrschend sind jedoch massenmediale Adaptionen und Alterationen, die von einem Medium in ein anderes übertragen werden.

So filmt Farocki beispielsweise die Herstellung eines Centerfold-Fotos für das Magazin Playboy, oder Sherman inszeniert eine Reihe fiktiver Film-Stills, die an jene der Kinoindustrie der 1950er und 60er erinnern. Zahlreiche Künstler verwenden ebenfalls Themen der Magazinkultur für die Aneignung ihrer Arbeiten, bewegen sich aber selbst auch in ihr. Die Künstlerin Hilary Lloyd wurde beispielsweise eingeladen, eine Modestrecke für ein Magazin zu fotografieren, was sie an die Schnittstelle zwischen Modeindustrie, Magazinkultur und bildender Kunst setzt. Bilder dieser Fotoserie werden in der Ausstellung als Diashow vorgeführt, so dass sich die bildende Kunst die Populärkultur aneignet.

Werden bereits bestehende Bilder in neue umgesetzt, so stellt sich die Frage nach der Autorschaft. Das MGK widmet seine Ausstellung der Frage der Aneignung im Zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit, der Authentizität von Bildern und zeigt dem Betrachter den schmalen Grat zwischen Populärkultur und bildender Kunst.

 

Museum für Gegenwartskunst
Von Bildern. Strategien der Aneignung
Bis 24.01.2016
Eintritt frei
St. Alban-Rheinweg 60
4010 Basel

Di–So 10–18 Uhr
Mo geschlossen

Entschuldigung, die Kommentare sind für diesen Post geschlossen.