. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Zeit für Bier nehmen

Besucher am 2. Basler Biermarkt auf dem Vogesenplatz standen vor der Qual der Wahl: Basels Klein- und Mikrobrauer hatten eine ganze Palette ihres Biersortiments angeboten.

Von Martin Pütter

Vorweg ein Tipp für alle, die kommendes Jahr den Basler Biermarkt am letzten Samstag im August besuchen wollen: Früh erscheinen. Von 16.00 bis 22.00 Uhr (offiziell) hatten Basels Klein- und Mikrobrauereien eine Auswahl ihrer Biere angeboten. Wer da nur ein, zwei Stunden an den Ständen am Vogesenplatz vor dem Bahnhof St. Johann vorbeischauen wollte, verpasste vieles und konnte auch nur einen Bruchteil des Angebots probieren. Und wer gar fernblieb, verpasste sogar ein Getränk, dass nur für diesen Anlass gebraut und nur dort verkauft wurde: das St. Johanns-Bräu.

Ob fruchtig oder herb, hell oder dunkel – Basels Bierbrauer hatten für jeden Geschmack etwas. Sogar die zahlreichen Expats in der Region kamen auf ihre Kosten, etwa mit einem India Pale (von Brauerei Gleis) oder dem MacUeli (ein dunkles Bier der Brauerei Ueli-Bier), um nur zwei Beispiele zu nennen. Schon bei der Eröffnung am Nachmittag war der Aufmarsch gross, und an einzelnen Ständen war gegen Schluss des Abends sogar das Bier ausgegangen. Bei diesem Erfolg hoffen Bierhliebhaber, dass es nächstes Jahr Ende August zu einem 3. Basler Biermarkt kommt.

Entschuldigung, die Kommentare sind für diesen Post geschlossen.