. .
Ad Ad
Beliebteste Posts
Letzte Kommentare
Neueste Posts
Kategorien
Tag Cloud

Konstantin Grcic spricht mit Hans Ulrich Obrist

Von Vitra Design Museum, Foto: Rendering, room 2 «Work Space», © KGID

Anlässlich der Art Basel/Design Miami 2014 diskutiert Konstantin Grcic mit Hans Ulrich Obrist, einem der einflussreichsten Kuratoren unserer Zeit. Ein Highlight der Messewoche. Thema des Gesprächs ist das Verhältnis von Design und Kunst: Wo liegen Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede? Was ist eine Design-, was eine Kunstausstellung? Was ist Realität, was Fiktion? Den Hintergrund des Gesprächs bildet die aktuelle Ausstellung «Konstantin Grcic – Panorama» im Vitra Design Museum, aber auch das Projekt «Design Real», das Grcic und Obrist 2009 für die Londoner Serpentine Gallery entwickelt haben.

Das Gespräch findet auf Englisch statt am 17. Juni, 18. Uhr im Vitra Design Museum in Weil am Rhein (D), Eintritt 10 Euro, Anmeldung unter events@design-museum.de.

Konstantin Grcic ist einer der wichtigsten Designer unserer Zeit. Seine Entwürfe verbinden industrielle Ästhetik mit experimentellen, künstlerischen Elementen, sie sind ernsthaft und funktional, sperrig und teilweise irritierend. Manche von Grcics Designs, etwa der «Chair_One» (2004) oder die Leuchte «Mayday» (1999), gelten bereits heute als Designklassiker. Mit «Konstantin Grcic – Panorama» präsentiert das Vitra Design Museum die bislang größte Einzelausstellung zu Grcic und seinem Werk.
Eigens für die Ausstellung hat Grcic mehrere raumgreifende Installationen entwickelt, die seine persönlichen Visionen für das Leben von morgen darlegen: ein Wohninterieur, ein Designatelier und einen Stadtraum. Sie zeigen fiktive Szenarien, konfrontieren den Betrachter mit den Inspirationen, Herausforderungen und Fragen des Designers und stellen Grcics Entwürfe in einen größeren gesell-schaftlichen Zusammenhang. Höhepunkt dieser Inszenierungen ist ein 30 Meter langes Panoramabild, das eine Architekturlandschaft der Zukunft zeigt. Die Ausstellung dauert noch bis zum 14. September 2014.

Entschuldigung, die Kommentare sind für diesen Post geschlossen.